Kategorien
Randen Rettich

Salat mit rohen Randen und Winterrettich

Rezept von Wildeisen.ch hier lesen

Kategorien
Blumenkohl Bohnen Kohl Kohlrabi Pastinaken Randen Rettich Rotkohl Rüebli Sellerieknollen Selleriestangen Weisskohl

Gemischte fermentierte Gemüse

Dieses Rezept funktioniert für viele verschiedene Gemüse. Mit den optionalen scharfen Gewürzen bekommt es zusätzlich Schärfe.

Rezept von Wild Kitchen hier

Kategorien
Randen Spinat

Pizza Mit Randen Und Spinat

Rezept auf Magsfrisch.com (hier lesen)
Fotoquelle: magsfrisch.com. Rezept eingesandt von Annette

Kategorien
Randen

Randen-Mousse

Zutaten

  • 300g roher Randen
  • 100g Frischkäse
  • 100g Halbfettquark (1-2EL zur Seite stellen)
  • 2-3EL Meerrettich-Paste
  • eine Prise Zucker
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle
  • 3 Blatt Gelatine
  • Zwiebelsprossen zum Dekorieren

Zubereitung

Randen schälen und an einer Raffel ganz fein reiben. Das geht am besten, wenn man den Randen zuerst in grosse Stücke schneidet, die man gut halten kann.
Frischkäse, Quark, Meerrettich-Paste und Gewürze hinzugeben und alles gut vermengen.
Gelatine-Blätter gemäss Anleitung aufweichen und mit beiseitegestelltem Quark anmachen, unter die Randen-Masse geben und kaltstellen (je länger desto besser, am besten über Nacht)
Anrichten mit Zwiebelsprossen, gut dazu passt ein kleiner Salat und/oder ein Stück Räucherforelle – die perfekte Vorspeise!

Kategorien
Randen

Randen-Schoggi-Kuchen

Zutaten

  • 150 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eigelbe
  • 1 unbehandelte Orange, abgeriebene Schale und 1/2 Saft
  • 300 g rohe Randen, geschält, fein gerieben (ergibt ca. 250 g)
  • ca. 100 g gehackte Schokolade
  • 50 g Mehl
  • 4 Eiweisse mit 1 Prise Salz, steif geschlagen
  • geschälte Mandeln, ohne Fett geröstet, zum Verzieren

Zubereitung

Zucker, Salz und Eigelbe in einer Schüssel mit den Schwingbesen des Handrührgerätes rühren, bis die Masse hell ist.
Orangenschale, -saft und Randen darunter rühren.
Schokolade und Mehl mischen, lagenweise mit dem Eischnee auf die Masse geben, mit dem Gummischaber sorgfältig darunter ziehen, Teig in die vorbereitete Form füllen.
Form: für die «Cake-Springform», gefettet, bemehlt, oder eine
beschichtete Cakeform von ca. 30 cm, gefettet, bemehlt
Backen: ca. 55Min. auf dem Gitter in der unteren Hälfte des auf 180 Grad
vorgeheizten Ofens.
Nach Belieben mit Kuvertüre bestreichen und mit Mandeln verzieren.
Rezept eingesendet von Julia
Kategorien
Kohl Randen

Borschtsch

Die wohl bekannteste Randensuppe mit Weisskohl aus Osteuropa und Russland. Enthält Rindfleisch, dieses kann aber auch weggelassen werden für eine vegetarische Variante.
Rezept von Chefkoch hier lesen
Fotoquelle: Chefkoch.de
 

Kategorien
Mangold Randen

Randenspätzli Mit Mangoldgemüse

Rezept von Swissmilk hier lesen
Fotoquelle: Swissmilk

Kategorien
Frühling Herbst Randen Sommer Winter

Randensmoothie

Der perfekte Wintersmoothie mit rohen Randen für eine geladene Ballung Vitamine.

Zutaten für ca. 4dl

  • 1/2 Apfel
  • 1 Orange
  • gleichviel rohe Randen wie Apfel
  • ein paar Eiswürfel

Zubereitung

Apfel waschen und in Stücke schneiden, Orange schälen und in Stücke schneiden und Randen schälen und in Stücke schneiden und in ein Gefäss geben. Ein paar Eiswürfel beigeben und mit Wasser auffüllen, dann pürieren.

Kategorien
Frühling Herbst Randen Sommer Winter Wissenswertes

Alles Über Randen

Saison

Januar bis Dezember: Ernte Juni bis Oktober, Rest des Jahres als Lagergemüse

Wie essen

Kann roh oder gekocht gegessen werden. Allerdings sollte man nicht zuviel rohe Randen essen wegen der darin enthaltenen Oxalsäure, 200g rohe Randen pro Woche sind aber kein Problem. Randensaft verwenden als Lebensmittelfarbe.

Haltbar machen

Einmachen oder einfrieren? Information fehlt noch. Wer möchte dies schreiben?

Gesundheit

Enthält viele wertvolle Vitamine und Mineralsalze, z.B. Eisen

Kategorien
Frühling Herbst Randen Sommer Winter

Gerösteter Randen Mit Ziegenkäse

Zutaten

  • 2-3 Randen
  • Baumnussöl
  • Kräutersalz
  • Ziegenkäse(hart oder weich)
  • Baumnüsse (optional)

Zubereitung

Randen roh und geschält, in dünne Scheiben geschnitten, auf Blech verteilen (die Scheiben dürfen ruhig etwas überlappen, die schrumpfen anschliessend ganz schön!)
Etwas Baumnussöl darüberträufeln
Kräutersalz darübersträuen
Ziegenkäse (Hart- oder Weichkäse, funktioniert beides wunderbar) in Stückchen über den Randenscheiben verteilen
Zusätzlich als Tipp: Baumnüsse mitrösten passt hervorragend!
Ab in den Ofen bei 180-200 Grad 10-30′ backen. Je nach Geschmack und Breite der Scheiben ist der Randen noch etwas bissfest, oder weich- bis knusprig-gegart.