Kategorien
Rettich

Winterrettich-Apfel-Salat

Rezept von Küchengötter.de
Photo: Küchengötter.de

Kategorien
Randen

Randen-Mousse

Zutaten

  • 300g roher Randen
  • 100g Frischkäse
  • 100g Halbfettquark (1-2EL zur Seite stellen)
  • 2-3EL Meerrettich-Paste
  • eine Prise Zucker
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle
  • 3 Blatt Gelatine
  • Zwiebelsprossen zum Dekorieren

Zubereitung

Randen schälen und an einer Raffel ganz fein reiben. Das geht am besten, wenn man den Randen zuerst in grosse Stücke schneidet, die man gut halten kann.
Frischkäse, Quark, Meerrettich-Paste und Gewürze hinzugeben und alles gut vermengen.
Gelatine-Blätter gemäss Anleitung aufweichen und mit beiseitegestelltem Quark anmachen, unter die Randen-Masse geben und kaltstellen (je länger desto besser, am besten über Nacht)
Anrichten mit Zwiebelsprossen, gut dazu passt ein kleiner Salat und/oder ein Stück Räucherforelle – die perfekte Vorspeise!

Kategorien
Sellerieknollen

Sellerie-Zitronengras-Suppe

Für alle, die meinen, den Sellerie nicht besonders zu mögen;-) – dieses Süppchen ist der Hit! (Von Melanie)

Zutaten

  • 1EL Butter
  • 1 Zwiebel
  • 500g (Knollen-)Sellerie
  • 7dl Gemüsebouillon
  • 6 Stängel Zitronengras

Zubereitung

Butter in der Pfanne erhitzen, Zwiebel und Sellerie beigeben und kurz anrösten.
Bouillon und Zitroonengras beifügen und bei tiefer HItze zugedeckt ca. 20′ köcheln lassen (bis der Sellerie weich ist).
Zitronengras herausfischen und den Rest pürieren. Geniessen!

Kategorien
Kohl Rüebli Weisskohl

Buchweizen-Suppe

Eine sehr feine Gemüsesuppe mit einem Hauch von Zitronen, Koriander und Chilli. Wenn keine Buchweizen vorhanden sind, kann auch Ebly verwendet werden.
Rezept von Annemarie Wildeisen

Kategorien
Randen

Randen-Schoggi-Kuchen

Zutaten

  • 150 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eigelbe
  • 1 unbehandelte Orange, abgeriebene Schale und 1/2 Saft
  • 300 g rohe Randen, geschält, fein gerieben (ergibt ca. 250 g)
  • ca. 100 g gehackte Schokolade
  • 50 g Mehl
  • 4 Eiweisse mit 1 Prise Salz, steif geschlagen
  • geschälte Mandeln, ohne Fett geröstet, zum Verzieren

Zubereitung

Zucker, Salz und Eigelbe in einer Schüssel mit den Schwingbesen des Handrührgerätes rühren, bis die Masse hell ist.
Orangenschale, -saft und Randen darunter rühren.
Schokolade und Mehl mischen, lagenweise mit dem Eischnee auf die Masse geben, mit dem Gummischaber sorgfältig darunter ziehen, Teig in die vorbereitete Form füllen.
Form: für die «Cake-Springform», gefettet, bemehlt, oder eine
beschichtete Cakeform von ca. 30 cm, gefettet, bemehlt
Backen: ca. 55Min. auf dem Gitter in der unteren Hälfte des auf 180 Grad
vorgeheizten Ofens.
Nach Belieben mit Kuvertüre bestreichen und mit Mandeln verzieren.
Rezept eingesendet von Julia
Kategorien
Chinakohl Kohl

Chinakohl Hackfleisch Pfanne

Rezept von Lecker.de
Rezept eingesendet von: Annatina und William. Bildquelle: Lecker.de
Kategorien
Kohl Palmkohl

Pasta Mit Palmkohl

Rezept von Fooby.ch
Bemerkung: Palmkohl statt Flower-sprouts. Auch sehr gut mit Mandelsplitter statt Haselnüssen. Speziell lecker mit Buchweizen-Teigwaren (z.B. „Karma Buchweizen Fusilli“ vom Coop)
Rezept eingesendet von: Annatina und William. Bildquelle: Fooby.ch
Kategorien
Kohlrabi Wirz

Schupfnudel-Wirz-Gratin mit Rippli

Rezept von Chefkoch.de

Bemerkung: Kasseler = Rippli. Wir haben stattdessen Rollschinken
gewürfelt, war auch sehr lecker!
Wirsing = Wirz
Die Schupfnudeln haben wir zuerst angebraten.
Ausserdem haben wir Kohlräbli gewürfelt und untergemischt.
Rezept eingesendet von: Annatina und William. Bildquelle: Chefkoch.de
Kategorien
Yacon

Kokos-Wirz-Yacón mit Ingwer

Zutaten

  • 1 Yacón
  • 1/2 Wirz
  • frischer Ingwer
  • (Bohnen oder was sonst noch gerade vorig ist…)
  • 500ml Kokosmilch
  • 1 EL Currypaste
  • frische Chili-Schoten
  • Gewürze (Salz, Pfeffer, Curry, Kurkuma), nach Belieben
  • (Vollkorn-) Basmatireis

Zubereitung

Den Yacón schälen, in mundgerechte Stücke schneiden mit fein geschnittenem Ingwer die Bratpfanne geben. Kokosmilch, Currypaste und Chili dazugeben und köcheln lassen. Wirzblätter in grobbe Stücke schneiden und mitköcheln.
Allfälliges weiteres Gemüse einfach beigeben.. Den Wirz am Schluss, der ist schnell „durch“:-)
Nach Belieben mit Salz, Pfeffer, Curry, Kurkuma würzen.
Eine Portion duftender Basmatireis dazu – versucht mal die Vollkornversion! Dauert zwar etwas länger, schmeckt dafür noch besser! Einfach den Reis mit doppelter Menge Wasser in eine Pfanne geben und während ihr am schnippseln und köcheln seid, kann der Reis friedlich vor sich hinbrodeln. En Guete!

Kategorien
Frühling Herbst Sellerieknollen Sommer Winter

Sellerieschnitzel

Sellerieschnitzel mit Senfpanade, Rezept von Annemarie Wildeisen
Bildquelle: Wildeisen.ch